Druckansicht öffnen
 

Karussell Rockband in der St.Georg Kirche zu Wiek

13. 07. 2024 von - Uhr

Sechs Musiker – drei Generationen – eine Rockband - Karussell
Seit dem Comeback im Jahr 2007 hat Karussell 947 Konzerte gespielt und wir feiern 2024 das tausendste Konzert voraussichtlich am 10.11.2024 im Leipziger Westbad .

Das erste Konzert fand 2008 in der Leipziger Moritz Bastei im Rahmen einer Veranstaltung des Unternehmerverbandes in kleiner Besetzung (W.R.Raschke, Joe Raschke, Reinhard Huth) statt. Joe Raschke hatte seinen Vater motiviert, die Karussell Songs wieder zum Leben zu erwecken.

Offensichtlich hatte Reinhard Huth damals den gleichen Gedanken. Man fand sich zusammen, um eigentlich nur mal gelegentlich die alten Karussell Songs vor einem auserwählten und interessierten Publikum zu spielen. Es sollte keine große Sache werden. Aber an diesem Abend wurde vom Publikum das Comeback von Karussell gefeiert, es gab sogar Tränen. Nun gab es kein Zurück mehr.

Offensichtlich hatte man genau den Zeitpunkt für eine Rückbesinnung getroffen. Genauso wie man sich wieder an die altbewährten Produkte aus der Vorwendezeit erinnerte, so erinnerte man sich wieder gern an die Musik aus dieser Zeit. Alles was den Menschen an internationaler Musik vorenthalten wurde, war nun auch alltäglich und selbstverständlich geworden und man konnte Vergleiche ziehen und vielleicht auch objektiver bewerten.

Und offensichtlich ist die DDR Rockmusik dabei gar nicht so schlecht weggekommen.

Wolf Rüdiger Raschke als Gründer der Band hatte eigentlich mit dem Karussell Projekt abgeschlossen und hatte sich mit dem Bau eines Hotels 1992 eine neue Existenz geschaffen. Aber mit seinem Lebensmotto „Ganz oder gar nicht“ konnte er das Karussell Projekt in dieser Form nicht akzeptieren. Bereits 2008 war die Band wieder komplett, Jan Kirsten als Bandmitglied bis 1991 kam dazu und brachte Benno Jähnert als Schlagzeuger und Hans Graf als Gitarristen mit. Keyboarder Wolf Rüdiger Raschke nahm nun seine Aufgabe als Bandmanager wieder auf und arbeitete hart an der Tour Planung, was zu diesem Zeitpunkt nicht ganz einfach war, da die Möglichkeiten für Live Konzerte bemessen waren. 

Bereits im Februar 2008 gab es in der ausverkauften Grimmaer Muldentalhalle ein gemeinsames Konzert vor 3000 Zuschauern mit John Kelly und Maite Itoiz, eine große Herausforderung, besonders für Frontmann Joe Raschke, der gemeinsam mit der spanischen Sopranistin den Song „Freedom“ vom damals aktuellen Album  „Tales From The Secret Forest“  interpretierte. Dieses Konzert war ein Auftakt zu unendlich vielen Konzerten, Erlebnissen und Begegnungen.

So wurde 2008 u.a. auch eine Tournee durch Syrien geplant. Die Vorbereitung fand im Mai vor Ort im Land statt. Es wurden alle Auftrittsorte besucht, der Tourplan stand fest und die Konzerte sollten im August in Alleppo, Palmyra, Damaskus und Bosra stattfinden. Die Ansagen wurden in der Landessprache vorbereitet, es wurde ein Trailer für die Werbung vorbereitet und es wurden Plakate gedruckt. Infolge der sich zuspitzenden politischen Situation im Land konnte man nicht mehr für die Sicherheit der Band garantieren und die Tour wurde durch die Syrische Botschaft 2 Wochen vor dem Tour Start abgesagt und bereits 2011 lagen all die wunderbaren Orte in Schutt und Asche. Das sind nur zwei Beispiele aus einer umfassenden Tour Geschichte mit unendlich vielen emotionalen Begegnungen und Erlebnissen, welche Triebkraft und Motor zur weiteren musikalisch schöpferischen Arbeit für die gesamte Band wurden.

Die Konzerte liefen sehr erfolgreich aber man wollte sich nicht auf den Songs aus der Vergangenheit ausruhen. Es musste ein neues Album produziert werden.

Auch hier schloss sich wieder der Kreis und es wurde dort angeknüpft, wo zunächst 1991 alles ein Ende fand. Bei einem Besuch im Meisel Verlag wurde die Band mit offenen Armen begrüßt und das zweite Nachwendealbum „Loslassen“ wurde 2011 in den legendären Hansa Tonstudios unter der Regie von Alex Wende produziert. Damit konnte sich die Band sehen lassen und mit ihrem Anspruch an Text und Musik und einen zeitgemäßen Sound im Livegeschehen weiter sehr erfolgreich bestehen. Die Band eroberte sich Jahr für Jahr ihre alten Fans zurück. Mit dem neuen Frontmann Joe Raschke hatte sich die Band verjüngt und eine neue Generation reihte sich in das Publikum ein. Am Ende des Jahres 2023 hat die Band seit ihrem Comeback 944 Konzerte gespielt und am 10.11.2025 wird das tausendste Konzert im Westbad Leipzig stattfinden. 2026 feiert Karussell das 50. Bühnenjubiläum.

Inzwischen ist Karussell eine 3 Generationen Band. Im Jahr 2021 kam der Gitarrist Moritz Pachale dazu. Gemeinsame Konzerte auf großen Bühnen u.a. mit Heinz Rudolf Kunze Münchner Freiheit Purple Schulz, Rio Reiser, Michel Polnareff, Ina Deter, Frumpy, Joe Flemming, The Lords, Sailor, Manfred Mann and The Earth Band, Fools Garden, Voxx Club, Status Quo, Mathias Reim, Frank Zander, EAV, The Rubettes, The Kings, Cora u.v.a. 

-Elisabeth Grohe-

 

Karussell mit Hits aus zehn Alben

 
Karussell - Rockband
Karussell - Rockband

Foto zur Veranstaltung

 

Veranstaltungsort

St. Georg Kirche Wiek

Einlass: 18:00 Uhr / Beginn: 19:00 Uhr
Tickets: 31,90 € inkl. VVK-Gebühr
Kartenvorverkauf

Tourismusinformation Wiek
Am Markt 5

18556 Wiek
und an der Abendkasse.

 

 

Veranstalter

Karussell Rockband & Ev. Kirchengemeinde Nord-Rügen

 

Weiterführende Links

Externer Link
Externer Link
 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]